Marienkapelle | © Verbandsgemeinde Weißenthurm

Marienkapelle am Karmelenberg

56220 Bassenheim

Die historische Marienkapelle auf dem 373 m hohen Karmelenberg ist Anziehungspunkt für viele Menschen. Das 1662 errichtete sakrale Kleinod ist 1992 von der Gemeinde erworben und anschließend saniert worden, um es der Nachwelt zu erhalten. Besucher aus fernen Ländern sind keine Seltenheit. Inzwischen hat das Marienheiligtum einen guten Ruf als Hochzeitskapelle erhalten.
Wenn Sie Interesse an einer Führung haben, oder dieses besondere Kleinod für Ihre Hochzeit nutzen möchten, wenden Sie sich an den Förderverein oder die Gemeinde

Am 26. September 1688 wurde auf dem Karmelenberg die Marienkapelle eingeweiht. Das Bauwerk ließ Anna Magdalena von Waldbott-Bassenheim erbauen. Die Stiftung wird als Manifestation ihres persönlichen Glaubens gewertet. Als Baumeister werden die Kapuzinerpater Magnus sowie Matthias von Saarburg genannt. Mit dem Bau wurde 1662 begonnen. Das Vorbild für die Errichtung der Kapelle und die Bezeichnung des Berges lieferte die Marienkapelle auf dem Berg Karmel im heiligen Land, jener Stätte, wo der Prophe Elias die Priester des Baal überwunden haben soll.

Die Marienkapelle wurde Mitte der 90´er Jahre umfangreich restauriert und erstrahlt seit 1998 im alten Glanz. Es handelt sich um das älteste barocke Gotteshaus im Koblenzer Raum.

Marienkapelle am Karmelenberg

Vom 01.01.2019 bis zum 31.12.2019

Wenn Sie Interesse an einer Führung haben, oder dieses besondere Kleinod für Ihre Hochzeit nutzen möchten, wenden Sie sich an den Förderverein oder die Gemeinde

56220 Bassenheim
Förderverein f.d. Marienkapelle auf dem Karmelenberg
56220 Bassenheim

Tel.: (0049) 2625 1044

Route planen