Schloss Drachenburg | © Friedrich Gier

Schloss Drachenburg

Drachenfelsstr. 118, 53639 Königswinter

Schloss Drachenburg liegt unterhalb der Burg Drachenfels an der gleichnamigen Erhebung bei Königswinter, die mit ihrer Legende vom Drachentöter Siegfried zu den bedeutendsten Schauplätzen der rheinischen Sagenwelt zählt.

Der Bau der Eisenbahnlinien Mitte des 19. Jahrhunderts ermöglichte schnelleres und komfortableres Reisen - auch am Rhein, was das Bonner und Kölner Bürgertum gerne nutzte. Besonders wohlhabende unter ihnen strebten nach Repräsentationsbauten im neu erschlossenen Naherholungsgebiet. So wie Freiherr Stephan von Sarter: Er wählte für sein 1882 errichtetes Schloss Drachenburg einen spektakulären Standort unterhalb der Burg Drachenfels an der gleichnamigen Erhebung bei Königswinter, die mit ihrer Legende vom Drachentöter Siegfried zu den bedeutendsten Schauplätzen der rheinischen Sagenwelt zählt. Bereits 1903 öffnet der Neffe Sarters das Schloss für die Allgemeinheit und bietet für 0,50 Mark Besichtigungen an. Der Zweite Weltkrieg führt zu schwerer Zerstörung am Schloss. Erst ein umfängliches Restaurierungsprogramm versetzt die Anlage zurück in alte Pracht. Der mit monumentalen Wandgemälden ausgeschmückte Großbau zieht die Touristen bis heute an. Der große Landschaftspark lädt zum Spazieren und Verweilen ein.

Schloss Drachenburg | © Friedrich Gier
Blick auf Schloss Drachenburg | © Luca Lamonte-Austin
Schloss_Drachenburg | © Friedrich Gier

Schloss Drachenburg

53639 Königswinter Drachenfelsstr. 118
Schloss Drachenburg
Drachenfelsstr. 118
53639 Königswinter

Tel.: (0049)02223/901970
Email: mail@schloss-drachenburg.de
Web: http://www.schloss-drachenburg.de

Route planen