Burg Waldeck | © Friedrich Gier/Romantischer Rhein Tourismus GmbH

Ruine Waldeck

Wispertal, 65391 Lorch

Schon vor oder in den 1140er Jahren errichtet, gehört die Burg Waldeck zu den frühesten Burggründungen am Mittelrhein überhaupt.
Die heute noch vorhandenen Burgreste befinden sich in Privatbesitz und können auf eigene Gefahr besichtigt werden.

Die Überreste der Burg Waldeck nehmen uns mit zurück in eine Zeit, da das Kurfürstentum Mainz mit seiner Erschließung der Region im 11. und 12. Jahrhundert begonnen hatte. Schon vor oder in den 1140er Jahren errichtet, gehört die Burg Waldeck zu den frühesten Burggründungen am Mittelrhein überhaupt. In jener Epoche, der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts, waren die Mainzer Erzbischöfe eifrig dabei, den Rheingau durch das „Rheingauer Gebück“ zu sichern: Diese Grenzbefestigung bestand aus zugeschnittenem Dickicht von Sträuchern und beschnittenen Bäumen, die fest miteinander verflochten wurden. Bis zu 100 Meter breit wucherte das Bollwerk aus natürlichen Materialien. Aufgrund seiner zunehmenden Undurchlässigkeit konnten Truppen und Transporte es allein durch bewusst angelegte – und bewachte – Schneisen überwinden. Es ist denkbar, dass die Burg Waldeck zur Sicherung eines nördlich von ihr verlaufenden Abschnitts des „Rheingauer Gebücks“ diente. Die Ruine ist in Privatbsitz und nur auf eigene Gefahr zu besichtigen.

Burg Waldeck | © Friedrich Gier/Romantischer Rhein Tourismus GmbH
Ruine Waldeck | © Magistrat der Stadt Lorch am Rhein

Ruine Waldeck

Vom 02.05.2022 bis zum 31.12.2030

Öffnungszeiten:
Montag: Uhr
Dienstag: Uhr
Mittwoch: Uhr
Donnerstag: Uhr
Freitag: Uhr
Samstag: Uhr
Sonntag: Uhr

65391 Lorch Wispertal
Ruine Waldeck
Wispertal
65391 Lorch

Tel.: +49 6726 8399249
Email: tourismus@lorch-rhein.de
Web: http://lorch-rhein.de

Route planen