Sayner Hütte | © Thomas Naethe

Rheinisches Eisenkunstguss-Museum

In der Sayner Hütte 4, 56170 Bendorf-Sayn

Das Rheinische Eisenkunstguss-Museum präsentiert in der Sayner Hütte filigrane Kunstwerke in Eisenguss, hergestellt in der "Königlich Preußischen Saynerhütte".


Nicht ganz 20 Jahre hat das Rheinische Eisenkunstguss-Museum sich im Schloss Sayn mit zahlreichen Ausstellungen, Veranstaltungen und Führungen präsentiert. Nun zieht die Sammlung auf das Denkmalareal Sayner Hütte.

Bis in das Jahr 1987 bestand das ehrenamtlich geführte Museum der Stadt Bendorf. Es präsentierte sich als klassisches Heimatmuseum mit Darstellung der Ortsgeschichte von der Vorgeschichte bis in die Neuzeit am Kirchplatz 9b. Nach einer Umgestaltung rückten unter dem neuen Namen „Fachmuseum für Industriegeschichte, Eisenhüttenkunde und Eisenkunstguss“ bereits die heutigen Schwerpunkte in den Fokus.

Im Mai 2000 wurde das Stadtmuseum mit der Tourist-Information aus der Innenstadt Bendorfs in das wieder aufgebaute Schloss Sayn verlagert, mit der neuen Museumsleiterin Barbara Friedhofen begann eine Neuprofilierung und Neupositionierung mit dem Ausstellungsschwerpunkt „Preußischer Eisenkunstguss“, die sich auch im heutigen Namen „Rheinisches Eisenkunstguss-Museum“ widerspiegelt.

Feste Bestandteile des Museumsprogramms waren Führungen, Vorträge, Lesungen, Museumstheater, sowie die Teilnahme mit eigenen Beiträgen an größeren Veranstaltungen.

Mit dem Umzug auf das Denkmalareal Sayner Hütte im Jahr beginnt ein neues Kapitel in der erfolgreichen Geschichte des Eisenkunstguss-Museums. Am neuen Standort sollen im sogenannten Arkadengebäude unterschiedliche Themenbereiche rund um den Eisenkunstguss und die Arbeitswelt in der Sayner Hütte eingerichtet werden. Das Spektrum reicht von der Materialkunde und der Verarbeitung von Metallen über den frühindustriellen Eisenkunstguss bis hin zu Bezügen in unsere Gegenwart.

Bis die Museumssammlung im Laufe des Jahres 2021 die neuen Ausstellungsräume im Arkadenhaus auf der Sayner Hütte bezieht, soll die Sammlung in Teilen weiterhin präsentiert und verschiedenen Besuchergruppen auf eine überraschende, kreative und interaktive Art, nämlich durch das von der Künstlerin Anna Heidenhain und der Designerin Carlotta Werner Werkstatt- und Ausstellungs-Projekt „Die Sammlung in Zucker“ nahegebracht werden. In Workshops können große und kleine Besucher ausgewählte gusseiserne Exponate aus Zucker nachgießen, aus denen dann Objekte und Installationen geschaffen werden.

Die  Interimsausstellung wird wenige ausgewählte Sammlungsstücke des Rheinischen Eisenkunstguss-Museums zeigen, die das einstige Produktrepertoire der Sayner Hütte repräsentieren. Dabei werden auch filigrane Eisenkunstgussobjekte neu kreierten Zuckergüssen in ein und derselben Vitrine gegenübergestellt.






Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Sayner Hütte | © Thomas Naethe
Ausstellung Krupp'sche Halle | © Stiftung Sayner Hütte

Rheinisches Eisenkunstguss-Museum

Vom 01.01.2020 bis zum 31.12.2020

Das Rheinische Eisenkunstguss-Museum ist umgezogen, bis zur Fertigstellung der neuen Räume auf dem Areal Sayner Hütte findet die Sonderausstellung "Bunte Güsse - Die Sammlung ohne Eisen" im Besucherzentrum Krupp'sche Halle statt.

56170 Bendorf-Sayn In der Sayner Hütte 4
Rheinisches Eisenkunstguss-Musuem
In der Sayner Hütte 4
56170 Bendorf-Sayn

Tel.: (0049) 2622 9750063
Email: eisenkunstgussmuseum@saynerhuette.org
Web: http://saynerhuette.org

Route planen